Na endlich – oder: los geht’s

Zwar ist der Februar mittlerweile fast schon wieder vorbei aber heute war es endlich soweit. Weder Erkältung, Regen, Schnee, Tiefsttemperaturen oder sonstige Widrigkeiten (ok, ja – es ist Rosenmontag, aber das ist für mich kein Hinderungsgrund – denn was bitte, ist Fasching?) standen einer Trainingseinheit heute im Wege – im Gegenteil – es war sogar (temporär) sonnig und relativ mild

Also den inneren Schweinehund (das Vieh passt derzeit in keine Hundehütte mehr) überwunden und dieses Jahr das erste Mal in die Laufklamotten gehüpft. Da meine Polar gerade mal wieder ein defektes Armband aufweist, bestand die technische Ausrüstung lediglich aus dem iPod samt Laufsensor – für die erste Einheit aber durchaus ausreichend.

Mehr als die kleine Standardrunde mit Abkürzung war heute aber alles, wozu ich in der Lage war. Fast ein halbes Jahr Trainingspause inklusive Plätzchen-/Weihnachts- und Kreppelzeit trugen ihren (nicht gerade kleinen) Teil dazu bei.  Es war wahrscheinlich ganz gut, dass die Polar nicht über den Puls wachte. Ich schätze, die Zahlen wären nicht mehr darstellbar gewesen. :D

Aber ich habe es zumindest geschafft, die ersten 4,4km des Jahres ohne Pause durchzuhalten! Details dazu auch rechts im Widget. Jetzt muss bloß der Schweinehund angekettet bleiben und das Wetter sich langsam Richtung Frühling entwickeln. Die in Nike+ gesetzten 40km werde ich diese Woche wohl nicht mehr zusammen bekommen, aber da man ja die Ziele monatlich festlegen kann, wird es die nächsten Monate hoffentlich besser aussehen, was das Erreichen der gesetzten km-Marken betrifft und sicherlich wird sich das dann auch auf die Zwischenstände in Bezug auf Minus-18 auswirken. Der aktuelle Wert steht nämlich bei unsäglichen -0,0… Autschn, Mennooo!

[ratings]

Kategorie(n): Sport, Training
Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.